12. Dezember 2017

Geplante Sex-Doku nach Kritik verschoben

Quelle: idea.de

Proteste von Kirchen und Jugendschützern gegen neues TV-Format auf Pro7.

Proteste von Kirchen und Jugendschützern gegen neues TV-Format auf Pro7.

München (idea) – Nach einer Welle der Kritik hat der Privatsender Pro7 (Unterföhring bei München) eine geplante Sex-Doku verschoben. Der Sender hatte Anfang Dezember angekündigt, ab dem 18. Januar die Serie „50 pro Semester“ ausstrahlen zu wollen.
 

Fünf Studenten sollten darin darum wetteifern, in einem Semester mit 50 Frauen oder Männern (Weiterlesen)