22. September 2017

„C“ darf nicht nur Lippenbekenntnis sein

Quelle: idea.de

Besorgte CDU-Stimmen: Das Christliche verliert an Substanz.

Besorgte CDU-Stimmen: Das Christliche verliert an Substanz.

Dresden (idea) – Die CDU soll sich wieder stärker auf die christlichen Werte besinnen. Das fordern der Politikwissenschaftler Prof. Werner Patzelt und der Landesbeauftragte der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) in Sachsen, Joachim Klose (beide Dresden).
 

Das „C“ werde immer mehr zu einer „lippenbekenntnishaft genutzten Leerformel“, heißt es in einem in der Partei kursierenden Papier, das idea vorliegt. Gerade in den neuen Bundesländern gehörten immer mehr (Weiterlesen)

Download: Klose/Patzelt: Was kann für die CDU „Rückbesinnung auf christliche Werte“ bedeuten? (PDF-Format | 37,2 KB)