21. Oktober 2017

Liedermacher lebensgefährlich erkrankt

Quelle: idea.de

Chemnitz (idea) – Der christliche Liedermacher Wolfgang Tost (Chemnitz) ist an einer lebensbedrohlichen Lungenentzündung erkrankt.

 
Wie idea von seiner Familie erfuhr, ist sein Zustand so bedrohlich, dass die Ärzte ihn ins künstliche Koma versetzt haben. Tost liegt im Klinikum Chemnitz auf der Intensivstation. Mitte des Monats war bei dem Liedermacher die Schweinegrippe diagnostiziert worden. Die Ärzte gingen jedoch davon aus, dass die schwere Lungenentzündung nicht daher rühre und suchten nach einem anderen Herd, sagte Tosts Tochter, Mirjam Pöhler, gegenüber idea. Der Zustand ihres Vaters habe sich insgesamt stabilisiert, sei nach wie vor kritisch.
 

Die Familie dankt für die Gebete

Die Familie dankte allen, die für ihn gebetet hätten. Sie sei sich sicher, dass die Gebete entscheidend zur Stabilisierung des Zustandes beigetragen hätten. Wolfgang Tost hat mit seinen Liedern ganze Generationen von Christen in der DDR geprägt. Seit den 70er Jahren trat er immer wieder mit dem Jugendevangelisten Theo Lehmann auf.