19. November 2017

Gegen das Vergessen – 20 Jahre Friedliche Revolution

gegen-das-vergessenHerzliche Einladung in die Sachsenlandhalle Glauchau
8. November 2009
13.30 bis 17.30 Uhr (mit Kaffeepause)
Bitte anmelden per Email: thomas.schneider@idea.de
Flyer
Veranstalter: idea e.V. Evangelische Nachrichtenagentur
Eintritt frei, Spende erbeten.

Es wirken u.a. mit: Prof. Johannes Berthold, Vorsitzender des Sächsischen Gemeinschaftsverbandes; Dr. Theo Lehmann, Pfarrer, Evangelist, Buchautor; Frank Richter, Chef der Landeszentrale für Politische Bildung in Sachsen; Rainer Dick, Prediger und Evangelist;
Wolfgang Tost, Liedermacher; Birgit Schlicke, ehemalige Inhaftierte im Stasi-Gefängnis Hoheneck; Eberhard Heiße, ehem. DDR-Jugendwart, Buchautor; Dr. Fritz Hähle, Mitglied des Sächsischen Landtages, Buchautor

Immer wieder werden in Deutschland Stimmen laut, die den Unrechtsstaat DDR vergessen machen wollen. Bis heute stehen ehemalige hauptamtliche Stasi-Mitarbeiter im Staatsdienst. Eine umfassende Aufarbeitung der DDR-Vergangenheit steht immer noch aus.

Am 9. November jährt sich zum 20. Mal der Fall der Berliner Mauer. Mit Kerzen in der Hand erkämpften hunderttausende Menschen, darunter viele Christen, die Wiedervereinigung Deutschlands.

Am 4. Oktober 1989 (!) erschien idea-Spektrum mit dem Titel „Wiedervereinigung – was sonst?“. Es hagelte Kritik aus Kirche und Gesellschaft.

Mit der Veranstaltung am 8. November wollen wir uns an das Geschehen vor 20 Jahren erinnern. Für Christen ist Gott der Herr der Geschichte. Ihm wollen wir danken und die Ehre geben. Aber wir wollen auch Menschen zu Wort kommen lassen, die Zeitzeugen der DDR-Geschichte sind.