20. Oktober 2017

AG WELT beginnt Dienst

(AG WELT) Die von Ernst-Martin Borst (Schacht-Audorf bei Rendsburg) 1975 gegründete Arbeitsgemeinschaft für Religiöse Fragen e.V. (ARF) hat sich neu strukturiert. Als Arbeitsgemeinschaft Weltanschauungsfragen e.V. (AG WELT) erweitert sie künftig ihr Dokumentations- und Beratungsangebot (www.agwelt.de).

Die Suche nach dem Sinn des Lebens
Millionen Menschen kommen in ihrem Leben in Schule, Beruf, Kirche und Gesellschaft mit unterschiedlichen Religionen, Sekten, Kulten, atheistischen Positionen und deren Lehren in Berührung, pilgern oft von einer Station zur anderen und suchen nach dem wahren Sinn ihres Lebens. Die AG WELT will Menschen Orientierung geben, die sich auf dem freien Markt der Weltanschauungen verirrt haben und sich nicht mehr zurechtfinden. Sie will helfen, den Weg zum wahren Leben zu finden, das allen Menschen zugesagt ist, die an den gekreuzigten und auferstandenen Jesus Christus glauben.

AG WELT bietet Hilfe an
Durch Vorträge und Seminare will das unabhängige Glaubens- und Missionswerk Christen in Kirchen, Gemeinden und Gemeinschaften dazu ermutigen, sich stärker als bisher für die Weltanschauung ihrer Mitmenschen zu interessieren, damit sie aus biblischer Sicht Antworten auf grundsätzliche Lebensfragen geben können. Wenn kein Sinn im Leben gefunden werden kann, ist oft die Verzweiflung eine mögliche Reaktion. In einer solchen Verfassung droht das Leben zu scheitern. An dieser Stelle bietet die AG WELT Hilfen an, dokumentiert, klärt auf und berät fragende und suchende Menschen. In Kürze wird die Arbeitsgemeinschaft für den schulischen und gesellschaftspolitischen Bereich ein Bildungskonzept erarbeiten, das die Aufklärung im Dickicht der vielfältigen und oft verwirrenden religiösen Sinnangebote, dem modernen Atheismus und dem neuzeitlichen „Supermarkt der Weltanschauungen“ (Patchwork-Religion) fördern soll.

Walter Bähr, Ernst-Martin Borst, Erich Glaubitz, Michael Kotsch, Thomas Schneider, Joachim Kelle, Martin Reininghaus (v.l.n.r.)

Walter Bähr, Ernst-Martin Borst, Erich Glaubitz, Michael Kotsch, Thomas Schneider, Joachim Kelle, Martin Reininghaus (v.l.n.r.)

Das Mitarbeiterteam
In der Mitgliederversammlung am 16.April 2009 wurde einstimmig Michael Kotsch (Horn Bad Meinberg) zum 1. Vorsitzenden gewählt. Der studierte Theologe, Religionswissenschaftler und Autor mehrerer Bücher hält Vorlesungen zur Kirchengeschichte und Konfessionskunde an der Staatsunabhängigen Theologischen Hochschule Basel und an mehreren deutschen Bibelschulen. Den stellvertretenden Vorsitz übernimmt Erich Glaubitz (Essen). Ernst-Martin Borst (Schacht-Audorf bei Rendsburg) wurde in seinem Amt als Geschäftsführer bestätigt. Noch in diesem Jahr übernimmt der Leiter der idea-Geschäftsstelle in Ostdeutschland, Thomas Schneider (Breitenbrunn/ Erzgebirge), über eine Teilzeitanstellung die Aufgaben als Referent, Pressesprecher und stellvertretender Geschäftsführer. Neu in den Vorstand aufgenommen wurde der Geschäftsführer der Lichtzeichen Verlag GmbH, Walter Bähr (Lage). Die AG WELT bekennt sich zur Irrtumslosigkeit der Heiligen Schrift und ist auf Grundlage der Glaubensbasis der Evangelischen Allianz tätig.

 
Arbeitsgemeinschaft Weltanschauungsfragen e.V. (AG WELT)
Geschäftsführer Ernst-Martin Borst
Dresdner Straße 45
24790 Schacht-Audorf
Tel. (0 43 31) 9 17 17
E-Mail: martin.borst@agwelt.de